blumenstiel2012

 

Lebendiges Dorf - Infoportal - Apothekennotdienst

Apotheken-Notdienst

Mit dem Handy zum Apotheken-Notdienst (Bericht aus Oberberg-Aktuell)

(dh/08.11.2008-00:00)

(dh/24.10.2008-14:50) Oberberg - Der kürzeste Weg: Ab sofort bieten die Apotheker eine einheitliche Mobilfunknetz-Nummer an, die die Suche des Apotheken Notdienstes vereinfacht.

[Bild: Kaspar Müller-Bringmann --- Mit der mobilen Telefonnummer 22833 können ab sofort rund um die Uhr die nächstgelegenen dienstbereiten Apotheken abgefragt werden.]

Wer am Wochenende, an Feiertagen oder in der Nacht erkrankt und Medikamente benötigt, kennt die Problematik: Welche Apotheke in der Nähe hat Nacht- oder Notdienst? Für alle Handynutzer bieten die Apotheker jetzt eine neue mobile Rufnummer an, die diese Suche vereinfacht. „Unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer 22833 kann man per Handy rund um die Uhr die nächstgelegene dienstbereite Apotheke abfragen“, berichtet Klaus D. Heinz, Pressesprecher der Apotheker im Oberbergischen Kreis. „Ob mit einem Anruf oder per Text-SMS, der Apotheken-Notdienstfinder ist immer und von überall aus erreichbar“, so Heinz. Die Kosten betragen maximal 69 Cent pro Minute.

Der Service der einheitlichen Rufnummer lässt sich auf verschiedene Weise
nutzen: „Von jedem Handy aus kann die Nummer bundesweit ohne Vorwahl genutzt werden“, berichtet der Pressesprecher. „Wer die Nummer 22833 oder vom Festnetz die 0137-888-22833 gewählt hat, muss seinen Standort angeben und erhält dann die Adressen der vier nächstgelegenen Notdienst-Apotheken“, erklärt der Apotheker das System. Die Namen und Adressen können auf Wunsch auch als Text-SMS auf das Mobiltelefon gesendet werden.

Wer eine SMS mit dem Inhalt „apo“ an die 22833 sendet, wird per SMS um seine Zustimmung zur Ortung seines Standortes gebeten. Nachdem er diese gegeben hat, wird sein Standort lokalisiert und er erhält umgehend eine SMS mit den Adressen, Öffnungszeiten und Telefonnummern der Notdienst-Apotheken in seiner Nähe.

Auch per mobilem Internet kann der Service genutzt werden. Dazu muss der Kunde www.22833.mobi in den Internetbrowser seines Handys eingeben und gelangt so auf eine mobile Webseite. „Hier kann er sich mit einem Klick mit dem telefonischen Notdienstfinder verbinden lassen oder seinen Standort in eine Suchmaske eingeben“, erklärt Heinz. Er erhält dann eine Liste mit den sechs nächstgelegenen Apotheken. Mit dem neuen Service reagieren die Apotheker auf das veränderte Telefonverhalten. „Immer mehr Menschen verzichten auf einen Festnetzanschluss und benutzen ihr Handy zum Telefonieren oder Internet surfen“, so Klaus D. Heinz.