Kultur/Geschichte - Sehenswürdigkeiten - Glockenkreisel

Der Kreisverkehr mit Glocke

 

kreisverkehr

In Marienhagen wurde Anfang 2008 der Bau eines Verkehrskreisels am Ortseingang von Bomig kommend abgeschlossen. Der Bau war Teil der Gewerbegebietserweiterung in Marienhagen und wurde durch den Oberbergischen Kreis zur besseren Verkehrslenkung am Ortseingang, aber auch zur Verkehrsverlangsamung im Bereich des Sportplatzes umgesetzt.  

Der Heimat- und Verschönerungsverein wurde durch die Stadt Wiehl um Vorschläge gebeten, wie man beim Bau die Mitte des Kreisels gestalten könnte. Bei der Auswahl sollte Wert auf etwas ortstypisches, den Charakter des Ortes gelegt. Der erste gute Eindruck des historischen Ortes Marienhagen sollte hier unterstrichen werden.

Weiterlesen: Der Kreisverkehr mit Glocke

Einweihung des Kreisels 04.06.08

kreiseleroeffnung04062008k04.06.2008
Feierliche Kreiseleinweihung - Offizielle Kreiseleröffnung durch den Landrat Hagen Jobi
 
Gesamtkosten in Höhe von 410.000 Euro sind für die die Entstehung des Kreisels entstanden.  Landrat Hagen Jobi eröffnete gemeinsam mit ca. 200 anwesenden Marienhagenern den zu 2/3 durch das Land finanzierten Kreisverkehr. Bürgermeister Werner Becker Blonigen hob die Bedeutung des Kreisverkehrs für die Marienhagener hervor und berichtete von den auch kontrovers geführten Gesprächen mit dem HVV Marienhagen/Pergenroth e.V., die zu diesem ansprechenden Portal für Marienhagen geführt haben.

Glockenfest am 07.06.2008 mit großem Zuspruch

glockenfest_kleinDie Marienhagener Dorfgemeinschaft feierte am Samstag, den 07.06.2008 ihr Glockenfest. Nachdem am Mittwochmittag der Kreisverkehr am Ortseingang von offizieller Seite eingeweiht wurde, wollten es sich die Marienhagener nicht nehmen lassen,

 

 

Weiterlesen: Glockenfest am 07.06.2008 mit großem Zuspruch

Glocke im Schnee - 15.02.2012

15.02.2012 Marienhagen im Schnee - Ein Bild von unserem Glockenkreisel (Aufgenommen WebCAM 14.02.2012 gegen Mitternacht)

glockeimschnee14022012-600